bastel-blog.de

Connys Bastel-Blog. Alles rund um Stempel, Karten, Basteleien.

IBUG 2012 in Glauchau (Sachsen)

September2

Nachdem ich ja im letzten Jahr bereits in Meerane die IBUG, die IndustrielleBrachenUmgestaltunG besucht habe und mir es da so klasse gefallen hat, war ja wohl klar, dass es in diesem Jahr zur neuerlichen Auflage kommt. Und an diesem Wochenende war es dann soweit. Ich habe es wieder einmal nicht bereut, fand allerdings die Kunstwerke etwas weniger, was aber sicher mit der eigentlichen Brache, dem ehemaligen alten Schlachthof der Stadt Glauchau, zu tun hatte. Die K√ľnstler hatten dort nicht so viel “Angriffsfl√§che”, wie sie in Meerane vorhanden war. Gelohnt hat es sich f√ľr mich trotzdem. F√ľr mich sind diese K√ľnstler etwas ganz besonderes, auch wenn viele mit deren Werken bestimmt nicht viel anfangen k√∂nnen und sie nicht m√∂gen. Egal, jeder hat seinen eigenen Geschmack, mir gef√§llts unheimlich gut. Und im n√§chsten Jahr werde ich ganz bestimmt wieder das n√§chste Objekt besuchen, wei√ü allerdings noch nicht, wo das sein wird, die alten Brachen, wo so was stattfinden kann, werden immer weniger, leider.
Es ist schon irgendwie mystisch, wenn man in die alten R√§umen herein kommt, wo vor einigen Jahren noch geschlachtet worden ist…
Jetzt m√∂chte ich Euch aber einen kleinen Einblick √ľber die Werke der vielen K√ľnstler geben, es waren in diesem Jahr mehr als 70K√ľnstler aus allen m√∂glichen L√§ndern, wie Frankreich, Schweiz, Belgien, Argentinien und nat√ľrlich Deutschland vertreten. Vielleicht machen Euch die Bilder Lust, im n√§chsten Jahr auch einmal so ein Event zu besuchen???

der Schlachthof auf einen kleinen Blick

und jetzt ein paar Impressionen… ich bin immernoch ganz hin und weg… schaut Euch mal die vielen Details genauer an, gerade das erste Bildchen hier erinnert mich an ein voll gestopftes Kinderbuch, was man anschaut und wo man immer wieder Neues entdeckt…

so was hätte doch bestimmt so manch einer im Bad an der Wand, ne?

hier wurde ein altes DDR-Tretboot umfunktioniert.. irre, ne?

erkennt ihr hier den gro√üen Schwan?? die Fl√ľgel w√ľrden aus schn√∂der schwarzer Folie drapiert und anschlie√üend entsprechend bespr√ľht

ein “Schweineroboter”, der das Gel√§nde des Schlachthofes besch√ľtzen soll (wurde uns bei einer kleinen, sehr toll gemachten F√ľhrung erz√§hlt)

ein Leipziger Sprayer bei der Arbeit…

ein wahres Kunstwerk, nicht?? (allerdings fast nicht so ganz jugendfrei *grins*, deshalb der Metallträger..)

und zuletzt ein toll bespr√ľhtes Fenster, was schon allein ohne Farbe wirken w√ľrde..

So, ich hoffe, ich habe Euch nicht allzu sehr gelangweilt, aber ich mag diese Kunst unheimlich gerne, dass ich anderen vielleicht damit ein wenig “Appetit” auf so was machen w√ľrde…. Machts gut, bis bald….

posted under Sonstiges

Email will not be published

Website example

Your Comment: